Margarita, klassisch

Kaum ein anderer Cocktail lebt so sehr von der Auswahl der richtigen Zutaten.

Alle Zutaten auf Eis shaken und (ohne Eis!) in einer Cocktailschale mit Salzrand servieren.

Bei der Zutatenauswahl achte ich auf Tequila aus 100% Agava, frischen Zitronensaft sowie einen ausgewogenen Likör, am liebsten nutze ich hier den italienischen "Aurum".

Der perfekte Salzrand entsteht – anders als ein Zuckerrand – nicht durch Eintauchen des angefeuchteten Glases in Salz.

Besser: Die Schale von außen mit einem Stück Zitrone anfeuchten und dann kopfüber mit einem Salzstreuer (!) die Cocktailschale bestreuen. So bleibt weniger Salz am Glas hängen und die Ausgewogenheit zwischen Tequila, Zitrone und Salz wird perfekt!

Bei den Zutaten kann man variieren: Tequila reposado macht den Cocktail etwas weniger fruchtig-frisch, genauso wie ein intensiver Likör wie Grand Manier.

Andererseits kann man die Frische mit Limetten- statt Zitronensaft hervorheben. Wichtig ist aber, dass man immer nur eine Zutat variiert, sonst verliert der Cocktail schnell seinen Charme.

Der Zuckersirup ist übrigens optional, für Freunde des eher herben Genuss lässt man ihn einfach weg.